Bitte nicht singen!

Diesen Satz habe ich wohl schon dutzende Male von meiner Schwester gehört. Aber es gibt auch eine Neuverfilmung dessen Titel so lautet und genau das führt mich zu meinem heutigen Artikel…nach St. Wolfgang ins Weiße Rössl!
In meiner Kindheit habe ich oft mit meiner Oma die Peter Alexander Filme gesehen und kannte daher das Weiße Rössl schon seit meiner frühen Kindheit. Allerdings war mir damals noch nicht bewusst, dass es dieses Hotel tatsächlich gibt. Dies hat sich allerdings schnell geändert, aber damals war es mir nicht klar, dass ich jemals in dieses Hotel kommen sollte. Als meine Schwester und ich letztes Jahr jeder einen Gutschein von Connex für eine Nacht in einem Hotel gewonnen haben, wussten wir noch nicht, mit wem und wohin wir damit reisen sollten. So dachten wir uns, dass wir unsere Mum damit zu Weihnachten überraschen könnten. Nachdem wir uns die möglichen Hotels  durchgesehen haben, war uns schnell klar, dass wir ins Weiße Rössl möchten und ich glaube unsere Mum hat sich auch sehr darüber gefreut.
IMG_2290_1.jpg

Da die Gutscheine für je 2 Personen waren, hat sich unsere Mum dazu entschlossen auch unsere Tante Mrs. S. mitzunehmen und letztes Wochenende war es dann soweit – es wurde gepackt, die Koffer ins Auto geschichtet und los gings Richtung Salzburg.
IMG_2247_1.jpg

Meine Schwester und ich wollten wieder mal nach Salzburg, weil wir schon sehr lange nicht mehr dort waren. Nach einem Spaziergang durch die Getreidegasse machten wir einen kleinen Stop bei Tomaselli (leckere Kuchen!) und danach ging es weiter durch die Altstadt. Natürlich fuhren wir nicht weiter, ohne in das eine oder andere Geschäft reinzuschauen.
Am Nachmittag kamen wir in St. Wolfgang an und machten uns gleich mal auf den Weg zum Seebereich der zum Hotel gehört. Das beste daran ist, dass es eine Art schwimmende Terrasse aus Holz gibt und darin ist unter anderem ein Pool integriert. Es war so wunderschön im Pool zu schwimmen und das quasi im See und mit den Bergen vor der Nase.
IMG_2251_1.jpg

Zum Gutschein gehörte auch die Bedingung, dass man ein 4 Gänge Abendessen und ein Frühstück nehmen müsste. Dies hat uns nicht gestört, denn momentan ist noch nicht viel los in St. Wolfgang und das Essen ist unglaublich lecker dort! Beim Abendessen konnte man immer zwischen zwei Gerichten bzw. drei bei den Hauptspeisen wählen.
Mein Menü sah folgender Maßen aus:
Begonnen habe ich mit einem Hugo begleitet von Brot und Butter

Der erste Gang war eine geräucherte Entenbrust mit Kohlsprossen und Cranberries

IMG_2262_1.jpg

Als nächstes bekam ich eine Tompinambur-Birnensuppe

IMG_2263_1.jpg

Bevor wir unseren Hauptgang bekamen, servierte man uns einen gemischten Salat – das Dressing war superlecker!
IMG_2265_1.jpg

Beim Hauptgang entschied ich mich für Lauchravioli mit Fisolen

IMG_2266_1.jpg

Bis jetzt war das Essen schon umwerfend gut, aber das Dessert – ein Brandteigkrapferl – toppte alles!

IMG_2267_1.jpg

Die nächsten beiden Tage verbrachten wir mit Ausflügen zum Schwarzensee, Bad Ischl und Gmunden, sowie ein paar gemütliche Stunden im Spa- Bereich

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s